Bernd Ritschel und der Gura Gear bataflae

0
118
Fotograf Bernd Ritschel und der Gura Gear bataflae im Praxiseinsatz
"Dankbar war ich auch um die seitlichen Netztaschen..."

Wenn es um die Praxistauglichkeit von Tragezubehör geht, ist Fotograf Bernd Ritschel die erste Adresse. Durch seine Reisen in Gebiete mit unterschiedlichsten Witterungsbedingungen, ist er auf hochwertige Rucksäcke und Taschen angewiesen.

Hatte Bernd Ritschel in der Vergangenheit u. a. den Evolution 9 im Einsatz, ist er diesmal mit dem bataflae von Gura Gear ins Gelände gezogen. Was er zu diesem Produkt schreibt könnt ihr in den folgenden Zeilen lesen:

„Endlich habe ich mit dem Gura Gear bataflae einen Rucksack gefunden der sich auch auf langen Touren gut trägt. Das Verhältnis von Gewicht zu Größe und Tragekomfort ist wirklich perfekt.

Das Tragesystem entspricht dem bester Bergrucksäcke und das ist für einen Fotorucksack wirklich ungewöhnlich. Da wurden nur hochwertigste Materialien verbaut. Selbst im feuchten und kalten November auf Island war er absolut dicht. Die mitgelieferte Regenhülle umschließt den Rucksack perfekt. Auch bei Kälte und mit Handschuhen ließen sich die Reißverschlüsse gut bedienen.

Dankbar war ich auch um die seitlichen Netztaschen – ich schätze sie ja von meinen Bergrucksäcken her. In der einen hatte ich immer eine kleine Thermosflasche, in der anderen das Stativ. Dadurch dass ich zwei Systeme dabei hatte mit insgesamt sieben Objektiven und zwei Gehäusen, bewährte sich auch die Möglichkeit nur eine Seite des Rucksacks zu öffnen.

Für mich spielt der „Bataflae“ in der absoluten Oberliga der Fotorucksäcke mit“.

 

Bernd Ritschel ist jahrelanger Nutzer unserer Tamrac Produkte, die immer wieder bei seinen ausgiebigen Touren zum Einsatz kommen. Nun hat er auch den Gura Gear bataflae für sich entdeckt und wir sind gespannt, was er uns noch davon zuteil werden lässt.

Gut 80 Fernreisen führten ihn in fast alle Gebirge dieser Erde.
Egal ob Gipfel über siebentausend Meter, die winterliche Arktis oder tropische Berge im Regenwald.
Das Ergebnis sind unter anderem 25 Bildbände, 5 Lehrbücher/Führer, zahlreiche Kalender,
Ausstellungen und Veröffentlichungen in fast allen großen deutschsprachigen Magazinen.

Auf seiner Homepage: lightwalk.de finden sich noch viele weitere Fotos. Außerdem gibt es dort eine Aufstellung seiner Veröffentlichungen und die Möglichkeit sich für Workshops anzumelden.