Broadcasting mit Benjamin Kurtz – Steuerung der Tonaufnahmen mit dem Azden Mixer FMX-DSLR

0
183
Broadcasting mit Benjamin Kurtz - Ausbildungsinhalte filmen
(c) Benjamin Kurtz

Praxisbericht vom Profi: Benjamin Kurtz über den Einsatz eines Azden-Mixers und -Mikrofons beim Filmen von Ausbildungsinhalten während eines Seminars der Denys Scharnweber Akademie

Zum Einsatz kam bei diesem Dreh als zentrales Audio-Steuerungselement der AZDEN Mixer FMX-DSLR, der speziell für Video- und Audioprofis entwickelt wurde.

Wir haben unseren Broadcasting Ambassador Benjamin Kurtz kurz gefragt, was er an den Azden-Produkten so schätzt und warum gerade diese Modelle eingesetzt wurden.

HapaTeam Broadcasting Filmemacher Filmen

Benjamin, welches Equipment hast Du für die Tonaufnahmen verwendet?

B.K. – Ich habe hierfür den 2-Kanal AZDEN Mixer FMX-DSLR eingesetzt, zusammen mit dem AZDEN SGM-3416 Mikrofon.

Warum hast Du Dich bei Deinem Dreh für den AZDEN FMX-DSLR 2-Kanal Audio Mixer entschieden?

B.K. – Da bei der Aufnahme und der Post-Produktion nicht viel Zeit zur Verfügung stand, habe ich mich kurzer Hand dazu entschlossen den Ton direkt mit der Aufnahme aufzuzeichnen. Zum korrekten Einpegeln und Einstellen des Klangs brauche ich dafür natürlich einen Mixer. Zudem wollte ich mit meinem AZDEN SGM-3416 drehen, das eine Phantom Speisung benötigt, die vom Azden Mixer „geliefert“ wird.

Was sind aus Deiner Sicht die Vorteile des Azden FMX-DSLR Mixers?

B.K. – Zu oben genannten Punkt kamen ganz klar die Vorzüge vom AZDEN Mixer zum Vorschein! Im Gegensatz zu den Vorverstärken die in den meisten DSLR-Kameras eingebaut sind, ist der Vorverstärker vom AZDEN FMX-DSLR Mixer doch deutlich leistungsfähiger und ermöglicht somit eine wesentlich bessere Tonaufzeichnung. Zudem ist es noch die beste Möglichkeit XLR-Mikrofone, die eine Phantomspeisung benötigen, an eine DSLR-Kamera ohne hohen Qualitätsverlust (wie z.B. bei Kabeladapter) zu adaptieren.Die Vorverstärker des Mixers bieten einen außergewöhnlich niedrigen Rauschpegel, sowie eine große Bandbreite für eine optimale Klangqualität.

Was macht den Azden Mixer so besonders für Dich?

B.K. – Eine Besonderheit des Azden Mixers ist die AGC-Funktion. Damit wird die Automatik einer Kamera ausgetrickst, indem auf dem linken Kanal ein nicht hörbarer 20-Kilohertz-Ton ausgegeben wird, so dass die Ton-Automatik ständig ein gleichmäßiges Signal erhält und die Lautstärke nicht reguliert.

Wie steht’s in der Praxis mit der Ausdauer des Mixers? Viele Geräte „glänzen“ auf Papier mit hervorragenden Werten bei der Betriebsdauer, in der Praxis geht ihnen aber schnell der Saft aus.

B.K. – Den Strom liefern ja vier AA-Batterien, die in einem seitlichen Fach eingeschoben werden. Laut Azden läuft das Gerät damit bis zu 15 Stunden bei abgeschalteter Phantomspeisung. Selbst mit Phantomspeisung waren bei unserem Dreh 5-6 Stunden problemlos möglich. Aus meiner Sicht ein hervorragender Wert.

Wie sieht es mit den Anschlussmöglichkeiten aus?

B.K. – Neben den beiden XLR-Eingängen mit Phantomspeisung gibt es einen 3,5-Millimeter- Stereoklinken-Eingang für ein Stereomikrofon und einen Line-Eingang in Form einer Miniklinke. Die Stereoverteilung der Eingangssignale ist festgelegt, eines geht immer auf den linken, das andere auf den rechten Kanal. Man kann natürlich auch einen Kopfhörer anschschließen, über den die Aufnahmesignale noch sensibler wahrgenommen, gesteuert und beeinflusst werden können. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn laute Umgebungsgeräusche und Wind das korrekte Einstellen der Aufnahmepegel behindern. Aus meiner Sicht bietet der Azden Mixer alles, was man für die direkte Tonaufnahme braucht.

Das heißt, man kann auch mit mehreren Mikros aufnehmen?

B.K. – Ja, über den Azden Mixer können auch zwei separat regelbare Azden-Mikros für den rechten und linken Kanal angeschlossen und ausbalanciert angesteuert werden. Verrauschte und viel zu leise Tonaufnahmen gehören so der Vergangenheit an. Die kanalgetrennte Aufnahme mit zwei Mikrofonen bietet mehr Flexibilität in der Nachbearbeitung.

Oftmals verschlechtern längere Kabel die Ton-Qualität. Wie sind Deine Erfahrungen mit den Azden-Produkten in diesem Punkt?

B.K. – Längere Kabel haben hier keinerlei Qualitätseinbußen verursacht. Selbst Mikrofonkabel von 40 Meter Länge und mehr sind möglich. So lässt sich ein Set aufbauen, das ideal auf die Aufnahmebedingungen abgestimmt ist. So erreicht man bei DSLR-Kameras einen echten Qualitätssprung, da die eingebauten Mikrofone dieser Kameras oft selbst im Nahbereich keine optimale Tonqualität liefern.

Du setzt auch ein Azden Supernieren-Mikrofon ein. Warum?

B.K. – Ja, das von mir benutzte Azden Mikrofon SGM-3416 ist ein Supernieren-Electret-Kondensatormikrofon mit weitem Frequenzgang und extrem niedrigen Rauschpegel. Genau so etwas benötige ich für derartige Aufnahmen. Eine Superniere bietet ja die Möglichkeit, eine weiter entfernte Soundquelle direktional, also aus einer Richtung kommend, aufzunehmen.

Hast Du für die Leser abschließend noch eine praktische Anmerkung?

B.K. – Besonders praktisch in der Handhabung fand ich, das der AZDEN FMX-DSLR Mixer über 4 handelsüblichen AA Batterien gespeist wird, das vergleichsweise geringe Gewicht und das der Mixer einfach über das Stativgewinde unter dem Kameragehäuse zu montieren ist.

 

Der Azden Mixer im Detail

Azden Mixer FMX-DSLR

Der Azden Mixer wurde für professionelle DSLR-Nutzer entwickelt und ist ein tragbarer, Zweikanal-Audiomixer mit eingebauten Vorverstärkern. Über ihn lassen sich externe Mikrofone und andere Audiogräte über eine vorhandene Mikrofonbuchse an jede DSLR-Kamera anschließen. Die Vorverstärker des Mixers bieten einen außergewöhnlich niedrigen Rauschpegel sowie eine große Bandbreite für eine optimale Klangqualität. Dies ermöglicht den Anschluss einer Vielzahl von Audiogeräten, beispielsweise von drahtlosen Systemen, Sound Boards und professionellen Kondensatormikrofonen, die eine 48-V-Phantomspeisung benötigen.

Der FMX-DSLR verfügt über einen „AGC on/off“-Schalter. Damit kann der Benutzer gezielt die Aussteuerungsautomatik der Kamera (AGC – Automatic Gain Control) beeinflussen. Das bewirkt, dass die Pegelautomatik heruntergeregelt und die Vorverstärkung des angeschlossenen Azden-Mikrofons vom rauscharmen Mikrofonverstärker des Azden-Mixers übernommen werden kann. Befindet sich der Schalter in der Position „off“, wird das Rauschen bei Aufnahme von sehr leisen Geräuschen verringert. Der Audiomixer kann über das Stativgewinde an der Unterseite einer Kamera montiert werden. Dies ermöglicht alternativ auch die flexible Positionierung auf einem Stativ.

Technische Daten
  • Tragbarer Azden Mixer FMX-DSLR
  • Eingänge: 2 dreipolige XLR-Anschlüsse, 3,5 mm-Stereobuchse, 3,5 mm-Buchse, 2 RCA-Eingänge
  • Ausgänge: 3,5 mm-Stereobuchse +0dBU (bei 2kOhm), 3,5 mm Stereobuchse -3,5 dBu (bei 32 Ohm)
  • Impedanz: 56 Ohm
  • Frequenzbereiche: Hauptausgänge: 20 Hz bis 30 kHz (+0/-1 dB), Kopfhörerausgang: 50 Hz bis 20 kHz (+0 /-1 dB)
  • Phantompower: 48 V ±2 V
  • Energie: 4 Alkalibatterien Typ „AA“ (ca. 15 Std. bei abgeschalteter Phantomspeisung)
  • Maße: 10,5 x 10,5 x 4,4 mm (L x H x T)
  • Gewicht: 470 g (mit Batterien)
Alle Infos zum HapaTeam Broadcasting-Sortiment unter

http://www.the-broadcaster.de/


Übrigens…

Worauf es bei der Auswahl eines Mikrofons ankommt, wie man diese benutzt und vieles mehr erfährst Du in unserer kleinen Mikrofonschule, unter:
https://www.hapa-team.de/MIKROFON-SCHULE:_:26.html

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here