CIR-PL Filter – wieso, weshalb, warum?

0
4463
Wofür nutzt man CIR-PL Filter?
Spiegelt und reflektiert es in deinen Fotos? Dann brauchst du einen CIR-PL Filter.

Ein Polarisationsfilter (auch CIR-PL oder CPL genannt) ist ein Filter, der die Art und Weise verändert, wie das Licht durch das Objektiv strömt. Wenn Licht von nichtmetallischen Oberflächen reflektiert wird, polarisiert es. Hier kommt der Filter zum Einsatz. Er reduziert Blendungen und Reflexionen, die durch dieses reflektierte Licht entstehen.

Polfilter und zirkulare Polfiter zählen neben ND- und Grauverlaufsfiltern zu den wichtigsten Filtern für Fotografen. Insbesondere zirkulare Polfiter (CIR-PL), bei denen sich die Stärke des Effekts durch Drehen des Frontelements variieren lässt, sind hierbei besonders nützlich.

Durch das Drehen am Filterrad lässt sich der gewünschte Effekt an die momentan vorherrschenden Lichtbedingungen anpassen, indem die Filterstärke hoch- oder heruntergeschraubt wird.

Wofür nutzt man CIR-PL Filter?
Aufnahme ohne CIR-PL Filter. Hier kapituliert jede nachträgliche Bildbearbeitung.

Egal wie gut du in Sachen Bildbearbeitung unterwegs bist, das Ergebnis wird nicht das Gleiche sein, als wenn du von vornherein einen Polfilter beim Fotografieren zu Hilfe nimmst. Denn während sich Farben und Kontraste durchaus auch mittels Software verbessern lassen, können Spiegelungen sowie Reflexionen auf nichtmetallischen Oberflächen wie Wasser, Glas,  aber auch auf Blättern in der Natur, kaum nachträglich entfernt werden.

Besonders in der Landschaftsfotografie, wenn ein strahlend blauer Himmel mit plastisch hervortretenden weißen Wolken oder ein sattes Grün in der Natur gefragt sind, gehören Polfilter in die Fototasche, oder besser, vors Objektiv.

Anwendungsbereiche eines Polarisationsfilters

Wofür nutzt man CIR-PL Filter?
Spiegelt und reflektiert es in deinen Fotos? Dann hilft dir ein CIR-PL Filter. Es sei denn, du nutzt diese Effekte als Stilmittel, wie in dieser Aufnahme.

Wie vorstehend beschrieben, reduziert ein Polarisationsfilter die Blendung. Dies macht ihn zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Fotoausrüstung. Es sei denn, man möchte diese Spiegelungen gezielt als Stilmittel einsetzen.

Die Wirkung des Filters kann in der Postproduktion nicht reproduziert oder imitiert werden, da die Kamera keine Informationen über polarisiertes Licht aufzeichnen kann, um sie im Nachhinein bearbeiten zu können. Weiterer Vorteil: Man kann das Bildergebnis, das der Filter liefert, bereits vorab beurteilen, was bei der Bestimmung der endgültigen Bildkomposition hilft.

Hoya CIR-PL Filter
Glasflächen ohne Spiegelungen – einer der Hauptanwendungszwecke des CIR-PL Filters

Neben dem Einsatz zum Schutz vor Spiegelungen an nichtmetallischen Gegenständen kann CIR-PL Filter in einer Vielzahl weiterer Situationen sinnvoll genutzt werden verwendet werden.

Gras und Pflanzen

Hoya CIR-PL Filter
Sattes Grün ohne störende Reflexionen

Hier wird die Sättigung des Grüns vertieft und die Aufnahme gewinnt an Details, da die Lichtreflexionen mit dem CIR-PL Filter reduziert werden.

Wasser

Hoya CIR-PL Filter
CIR-PL Filter machen die Wasseroberfläche „durchsichtig“.

Wasser reflektiert auf natürliche Weise das Licht von der Oberfläche. Durch gezieltes Drehen am CIR-PL kann diese Blendung deutlich reduziert werden und die Oberfläche des Wassers wird so „durchsichtiger“.

Fensterglas

Hoya CIR-PL Filter
CIR-PL Filter im Einsatz

Auch hier können in ähnlicher Weise Spiegelungen und Reflexionen am Fenster durch Drehen des Rings am CIR-PL Filter gezielt vermindert werden.

Landschaftsfotografie

Hoya CIR-PL Filter
Hoya CIR-PL Filter reduziert Dunst im Bild.

Bei der Aufnahme von Landschaftsfotos tritt häufig Dunst auf. Dieser reduziert den Kontrast in einer Szene und verringert die Farbe und Sättigung. Ein CIR-PL Filter kann in diesen Situationen helfen, diese Trübung im Bild zu reduzieren und sorgt für zusätzlichen Kontrast.

Die vermutlich beliebteste Anwendung eines CIR-PL Filter in der Landschaftsfotografie ist das Betonen von Wolken vor möglichst tiefblauem Himmel und die Verstärkung der satten Farben der Natur durch das Entfernen der Spiegelungen auf Blättern, Gräsern etc. Von vielen Landschaftsfotografen werden deshalb CIR-PL Filter neben ND-Filtern nicht von ungefähr als die wichtigsten Filter überhaupt bezeichnet.

Regenbögen

Hoya CIR-PL Filter
Hoya CIR-PL Filter

Durch Drehen am Einstellring eines CIR-PL Filter kann der Kontrast eines Regenbogens gezielt erhöht oder verringert werden.

Fahrzeuge

Wofür nutzt man CIR-PL Filter?
Spiegelungen an Fahrzeugscheiben und Karosserie.

Auch Spiegelungen auf Fahrzeuglacken lassen sich mit einem CIR-PL-Filter reduzieren. Denn der Lack selbst ist ja nichtmetallisch. Allerdings gibt es hier ein paar Einschränkungen. Polfilter können nur einen schmalen „Winkelbereich“ eines PKWs entspiegeln, vor allem, wenn dieser schräg zur Kamera steht. Grund dafür sind dessen im Vergleich zu Himmel, Fensterscheiben oder Wasseroberflächen rundliche Formen.

Polarisierender Effekt am Himmel

Hoya CIR-PL Filter
Plastisch hervortretende Wolken und tiefblauer Himmel mit CIR-PL Filter.

Das Sonnenlicht streut das Licht über den Himmel, der „auswaschen“ kann und das Himmelsblau aufhellt. Ein CIR-PL Filter kann die Farbsättigung vertiefen und dabei helfen, die Wolken plastisch herauszuarbeiten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der CIR-PL Filter am besten funktioniert, wenn er im Winkel von 90º zur Sonne verwendet wird, was für den stärksten Effekt sorgt.

Weitere Überlegungen

Hoya CIR-PL Filter
Spiegelungen minimieren mit CIR-PL Filter

Es ist wichtig zu beachten, dass die Verwendung eines CIR-PL Filters die Lichtmenge um etwa 1-2 Blendenstufen reduziert. Er sollte nur dann auf das Objektiv montiert werden, wenn er für die Aufnahme gebraucht wird und nicht als Immer-Drauf-Filter genutzt werden. So wird vermieden, dass eine längere Verschlusszeit als erforderlich eingestellt werden muss, die Verwackler begünstigt.

Hoya Fusion One CPL-Filter
Der Hoya Fusion One CPL-Filter im Einsatz.

Ein Polfilter kann manchmal eine unerwünschte Vignette (Verdunkelung der Ecken) im Bild erzeugen. Dies macht sich besonders bei der Verwendung von Weitwinkelobjektiven bemerkbar. Wir raten dazu, einen möglichst „schlanken Filter“ zu verwenden, um diesen Effekt zu reduzieren. Empfehlenswert sind hierfür die Hoya FUSION CIR-PL Filter, die einen superflachen Rahmen haben, was mögliche Vignettierungen reduziert. Für normale Objektive ab 24mm Brennweite sind die HOYA HD Nano CIR-PL sehr empfehlenswert.

 

Hoya HD Nano Filter
Hoya HD Nano Filter – ideal für Standardbrennweiten

Bei der Benutzung sollte man darauf achten, den Filter im Uhrzeigersinn zu drehen, um diesen nicht versehentlich von der Vorderseite des Objektivs zu lösen. Sobald der maximale Effekt des Filters durch Drehen erreicht wurde, setzt die weitere Drehung darüber hinaus diesen wieder auf ein Minimum zurück, da es bei diesen Filtern keinen Endpunkt gibt. Natürlich besitzen Hoya Filter eine entsprechende Scala, an der man sich orientieren kann.

Fazit

Hoya CIR-PL Filter
Durch die entspiegelte Wasseroberfläche kann man bis zum Grund schauen.

CIR-PL Filter sind ein wertvolles Werkzeug für Fotografen, die Bilder erheblich verbessern können. Sei es durch die Reduzierung unerwünschter Blendungen und Reflexionen oder die Erhöhung von Sättigung und Kontrast. Sie gehörten zu jener Art von Zubehör, das ein dauerhaftes Zuhause in einer Kameratasche haben sollte.

_
Fotos

Hoya, Unsplash, R. Schubert