Filmen mit dem Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II Ultraweitwinkel-Objektiv

0
6487
Filmen mit dem Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II Ultraweitwinkel-Objektiv
Filmen mit dem Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II Ultraweitwinkel-Objektiv

Der professionelle Filmemacher Karim Yatrib war neugierig auf die Performance des 11-16mm als Filmobjektiv. Er montierte dazu das Tokina AT-X 11-16mm f/2.8 Pro DX II mittels Commlite FX-EF-Adapter auf eine Fujifilm X-T30. Schnell war Karim begeistert von diesem Objektiv und lobte vor allem den Zoombereich des Tokina als die „idealen Filmbrennweiten“. Bei seinem Streifzug durch LA, mit Stationen in Hollywood und Venice Beach, holte er alles aus dem Tokina heraus.

Das Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II Ultra-Weitwinkelobjektiv ist bekannt für seine Schärfe und Auflösung. Nicht umsonst ist dieses Objektiv bei Fotografen, die mit einem APS-C-Sensor fotografieren, sehr beliebt.

Aber wie schauts beim Filmen aus? Ausgestattet mit flüsterleisem Ultraschallmotor, exzellenter Vergütung, hochwertiger Mechanik und einer durchgängigen Lichtstärke von F 2.8 sollte sich das Tokina AT-X 11-16/2.8 Pro DX II ideal auch für das Filmen hervorragend eignen. Und das tut es. Filmemacher Karim Yatrib sieht es sogar, was die Aufnahmequalität angeht, nahezu auf einer Stufe mit Cinemaobjektiven.

Filmen mit dem Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II Ultraweitwinkel-Objektiv
Filmen mit dem Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II Ultraweitwinkel-Objektiv

Das Gewicht von nur 550 Gramm sowie die kompakte Bauweise (90mm lang) stellen laut Karim Yatrib sogar große Vorteile gegenüber vielen voluminösen Cinemaobjektiven dar, die zudem um ein Vielfaches teurer sind. Das hat natürlich gute Gründe. Denn reine Cinemaobjektive, wie z.B. die Tokina Vista Serie, sind zu 100% auf die Filmproduktion abgestimmt und besitzen Funktionen, die Fotoobjektiven fehlen.

Dazu gehören u.a. die Eliminierung des „Atmens“ (nicht des Filmers, sondern des Objektivs…) und das Verhalten beim Zoomen. Zoomobjektive für Fotokameras sind hauptsächlich variabel fokussiert. Das bedeutet, dass sich der Fokus beim Zoomen ändert. Für parafokale Filmobjektive gilt dies nicht, hier kann hinein- und herausgezoomt werden ohne das sich der Schärfepunkt ändert.

Filmen mit dem Tokina 11-16mm
Filmen mit dem Tokina 11-16mm

Dank des geringen Gewichts lässt sich eine Kombination aus DSLR-Kamera und Tokina 11-16mm Objektiv extrem komfortabel mit einem leistungsstarken Consumer-Gimbal, wie dem von Karim Yatrib im Videodreh eingesetzen FeiyuTech AK4500 nutzen. Die hochwertige Vergütung des Objektivs verbessert die Qualität der Filmsequenzen und ist besonders dann effektiv, wenn es um die Glättung von Schattenabstufungen geht.

Zwei asphärische Linsen sowie zwei Super-Dispersion Glaselemente ermöglichen eine hervorragende Bild-Definition und korrigieren wirkungsvoll Bildverzerrungen und weitwinkeltypische Aberrationen. Angetrieben wird die Mechanik des Tokina mit einem flüsterleisen Fokusmotor, der eine fast geräuschlose und dabei sehr schnelle und genaue Fokussierung ermöglicht. Wenn man nicht, wie in der Filmproduktion üblich, manuell fokussiert, werden damit AF-Fokusgeräusche in den Filmsequenzen weitestgehend vermieden.

Filmemacher Karim Yatrib war sehr beeindruckt von der schönen Farbwiedergabe und der hohen Auflösung des Tokina AT-X 11-16mm f/2.8 Pro DX II. Karim dazu: „Kurz gesagt, zu einem sehr günstigen Preis bekommt man mit diesem Objektiv nicht nur ein tolles Fotoobjektiv, sondern auch eine hervorragende Cinema-Optik. Die unglaubliche Flexibilität und Bildqualität bei der Aufnahme von Videos sind schon beeindruckend.“

Du bist jetzt neugierig, wie das Ergebnis von Karims Aufnahmen mit dem Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II aussieht? Hier kommt das Video.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

_
Vorteile des Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II

  • Idealer Weitwinkelbereich für kinoreife Aufnahmen von 11-16mm (16,5-24mm Kleinbildäquivalent)
  • Geringes Gewicht – wichtig für die Verwendung mit einem Gimbal
  • Durch die Zoomfunktion entfällt Notwendigkeit von Objektivwechseln und den damit verbundenen Ausgleichseinstellungen im Gimbal
  • Hervorragende Farbwiedergabe und Auflösung
  • Erschwinglicher Preis und hohe Qualität
  • Flüsterleiser Ultraschallmotor
  • Brillante Schärfe, großer Bildwinkel und durchgängige Lichtstärke von 2,8
  • Naheinstellgrenze von 30 cm für plastische Detailaufnahmen
  • Hohe AF-Performance

_
Links

_
Social

Du interessierst dich fürs Filmen mit dem Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II? Diskutiere mit uns darüber in den Sozialen Medien. Den Beitrag zum Tokina findest du hier: