Porträtfotografie mit Makroobjektiv

0
5949
Porträtfotografie mit Makroobjektiv
Porträtfotografie mit Makroobjektiv

Wer das erste Mal Porträts mit einem Makroobjektiv fotografiert, wird von den scharfen und kontrastreichen Aufnahmen begeistert sein.

Die kurze Arbeitsentfernung im Vergleich zu Nicht-Makroobjektiven ermöglicht es dem Fotografen, sich entsprechend seiner Vorstellungen von Foto und Framing dem Model zu nähern und so die visuellen Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern.

Die Brennweite von 100mm (Vollformat, entspricht 160mm für APC-S) ermöglicht es dem Fotografen während des Shooting respektvollen Abstand zum Model zu halten
Die Brennweite von 100mm (Vollformat, entspricht 160mm für APC-S) ermöglicht es dem Fotografen während des Porträt-Shootings respektvollen Abstand zum Model zu halten

Werfe mal einen Blick auf die vielen positiven Bewertungen des Tokina AT-X M100 AF Pro D Makroobjektivs im Netz. Du wirst feststellen, dass bei aller Begeisterung über die Makroeigenschaften des Objektives das Thema Porträtfotografie für dieses Modell sehr unterrepräsentiert ist. Dabei ist die Linse wie kaum eine andere so ideal für die Porträt-, Mode- oder Lifestyle-Fotografie geeignet. Sie „nur“ auf das Thema Makrofotografie zu reduzieren, käme einer Verschwendung von Ressourcen gleich.

Bokeh sehr sanft und ausdrucksstark, mit kreisrunden Lichtpunkten
Bokeh sehr sanft und ausdrucksstark, mit kreisrunden Lichtpunkten

Wir möchten dir deshalb sieben Gründe nennen, warum du dieses Objektiv vielleicht mal für dein nächstes Porträtshooting in Betracht ziehen solltest.

7 Gründe für das Tokina AT-X M100 AF Pro D Makroobjektiv

  1. Die Brennweite von 100mm (Vollformat, entspricht 160mm für APC-S) ermöglicht es dem Fotografen, während des Shooting respektvollen Abstand zum Model zu halten und trotzdem die so wichtige Kommunikation während der Fotosession beizubehalten.
  2. Das Objektiv ist extrem scharf mit hervorragend herausgearbeiteten Aufnahmedetails. Es eignet sich damit ideal für Nahporträts und beispielsweise Aufnahmen von Neugeborenen.
  3. Aufgrund der neun Blendenlamellen ist das Bokeh sehr soft und ausdrucksstark, mit kreisrunden Lichtpunkten. Hervorragende Eigenschaften für ein Porträtobjektiv.
  4. Mit den kürzeren Arbeitsabständen im Vergleich zu Nicht-Makro-Objektiven kann der Fotograf sofort etwas näher an das Model herangehen, um die gewünschte Detailaufnahme machen. Man kann aber auch ein Format füllendes Porträt erstellen, ohne den Wohlfühlbereich des Models zu verletzen. Ein nachträgliches Croppen der Aufnahme wegen zu weitem Abstand (z.B. beim Einsatz einer geringeren Brennweite) kann so vermieden werden. Die Brennweite von 100 Millimetern bildet das Model dabei real und ohne Verzerrungen ab.
  5. Keine Drehung des inneren Objektiv-Tubus beim Fokussieren. C-PL Filter können am Objektiv benutzt werden.
  6. Das Objektiv ist mit einem Fokusbegrenzer für schnelle Fokussierung ausgestattet. Kann der Autofokus der Kamera im nah- oder Fernbereich nicht auf Anhieb die richtige Schärfe finden, verhindert der Fokusbegrenzer, dass das Objektiv jedes mal den gesamten Schärfebereich durchfährt, um zu fokussieren. Ergebnis: Es kann schneller fokussiert werden.
  7. Last but not least: Das Tokina AT-X M100 AF Pro D ist ein sehr vielseitiges Objektiv für Makro- und Porträtaufnahmen zu einem sehr günstigen Preis. Vergleiche einfach mal Preis und Leistung, du wirst überrascht sein.
Kürzere Arbeitsabstände im Vergleich zu Nicht-Makro-Objektiven
Format füllende Porträts, ohne dem Model zu nahe zu kommen
Vielseitiges Objektiv für Makro- und Portraitaufnahmen zu einem sehr günstigen Preis
Vielseitiges Objektiv für Makro- und Portraitaufnahmen zu einem sehr günstigen Preis

Weitere Infos zum Tokina Makroobjektiv findest du hier:

www.hapa-team.de/Tokina100mm-Makroobjektiv

Copyright für alle Fotos auf dieser Seite: Kazuyuki Hagiwara / Tokina

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken