SUNBURN by Chris McCaw

0
27

 

Schade das solch tolle Videoportraits nur selten im deutschsprachigen Raum veröffentlicht und deshalb nur in englischer Sprache produziert werden.

Es gibt Fotografen, die der herkömmlichen Fotografie entfliehen und Bilder produzieren, die einmalig sind. Chris McCaw geht da extrem weit und schafft ein absolutes Alleinstellungsmerkmal. Er hat aus einer ausgesonderten Optik, die normalerweise in Flugzeugen zum Einsatz kommt und einem alten Rollstuhl eine Kamera gebaut.  Des weiteren hat er aus einem alten Gartenwagen, einem Holzrahmen und Balgen eine weitere Kamera für sein Projekt gebastelt. Durch die, verhältnismäßig banale Technik, bekommt er Bilder zustande, die sich nicht reproduzieren lassen. In keinster Weise. Denn der Arbeitstitel „SUNBURN“ ist wörtlich zu verstehen. Mit Belichtungszeiten von bis zu 24 Stunden, brennt sich die Sonne förmlich durch das Papier. Denn Chris belichtet nämlich direkt darauf.

Aber zu viel der Worte, seht es euch selbst an. Ich kann mir vorstellen, dass die Bilder im Original sehr imposant sein dürften.

Chris McCaw ist Jahrgang 1971 und lebt aktuell in Pacifia, Californien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here